Bericht der Tanzabteilung 2016

Eingangs möchte ich auf meine Vorhersage im letzten Bericht in unserer
Vereinszeitschrift eingehen. Ich hatte ja für den Mai/Juni eine Abteilungsver-
sammlung angekündigt. Infolge zahlreicher neuer Aufgaben auf Vorstandsebene und einer starken, persönlichen Berufsbelastung ist das Vorhaben gescheitert. Jetzt im Herbst 2016 stehen wir ja bereits kurz vor dem
Jahreswechsel mit all seinen festtagsbedingten Aufgaben. Daher ist eine Ver-
schiebung in das Frühjahr 2017 unablässig. Auch hat ja mein „Weckruf“ an alle,
mit der Tanzabteilung in irgendeiner Form Verbundenen keine Reaktion mit sich gebracht, schade.
Nach den Sommerferien sind ja seit der 37. Kalenderwoche wieder alle Kurse angelaufen. An einigen Kursen mußten Zeiten- und Trainerwechsel vollzogen werden. Einmal wünschte, berufsbedingt, Frau Holländer einen Terminwechsel des Dienstagkurses bei der TF auf den Montag. Frau Köstler bat mich nach den Sommerferien um Entbindung von ihren Mittwochskursen. Hier konnte ich mit Frau Annika Maiwald eine qualifizierte Ersatztrainerin finden. Frau Maiwald hatte ja vertretungsweise in 2015 bereits die Kurse geleitet. In Kürze werden wir ihren Werdegang im Internet veröffentlichen. Auch hier werden sich Zeitverschiebungen nicht verhindern lassen.
Seit Wiederbeginn der Kurse sind zahlreiche Anfragen für Kinder ab 3 Jahren eingegangen. Einige habe am Freitag Nachmittag bei Lydia Leist ihre Schnupperstunde wahrgenommen. Leider hat sich herausgestellt, daß der Kurs mit den „Neuen“, noch Unerfahrenen sowie den „Alten“, doch schon mit gewissen Kenntnissen behafteten Kinder sowie der großen Teilnehmerzahl nicht bei allen problemlos funktioniert. Wir sind daher am Überlegen (Stand Anfang Oktober), ob nicht Dienstag Nachmittag ein neuer Kurs in der Tänzerischen Früherziehung für Kinder ab 3 Jahren (den Windeln entwachsenen Kindern) eröffnet werden kann. Frau Leist prüft derzeit noch ihre Verfügbarkeit.
Bei den Erwachsenen im Standard und Latein ist eine gewisse Konstanz eingekehrt. Über neue Gesichter wäre die Gruppe durchaus erfreut.
Am Ende meines Berichtes möchte im mich noch für das Engagement der Trainerinnen, der Kinder sowie den Eltern und Angehörigen beim diesjährigen Sommerfest des SVS bedanken. Ein Negativ war der Ausfall der Beschallung, soll aber im kommenden Jahr bereits im Vorfeld der Veranstaltung behoben sein.
Peter-Michael Kleindienst

Zurück