Herbstwanderung 2016

Herbstwanderung am Samstag, den 08. Oktober 2016 auf dem Kochersteig.

Beginn war in Döttingen mit einer Führung von Pfarrer Koch in der St. Martin-Kirche.
Es wurden Vergleiche angestellt, wie die Kirche sich in der Zeit von 1907 bis 2005
nach dem Umbau verändert hatte. Anschließend ging es steil bergan über Steinkirchen – Weilersbach – mit Blick auf die Burg Tierberg, die 1387 von Freiherr von Stetten zu einem Jagdschloss ausgebaut wurde. In dem Roman „ die Heilige und ihr Narr“ von Agnes Günther, in dem auch Schloss Langenburg und Morstein eine Rolle spielen, ist die Burg Tierberg das Schloss Schweigen. Nach ca. 3 km kamen wir nach Unterregenbach. Dort erwartete uns Hans-Jörg Wilhelm zu einer archäologischen Führung, verbunden mit der Verkostung von Hohenloher Schaumweinen. Die heutigen Kenntnisse über die Frühgeschichte des Ortes beruhen auf archäologischen Untersuchungen, die 1908 mit Ortspfarrer Mürdel ihren Anfang nahmen. Der älteste Vorgänger der jetzigen St. Veit-Kirche bildete die Saalkirche aus dem 8.-9. Jahrhundert. Den Höhepunkt der Geschichte Unterregenbachs spiegelt jedoch die Große Basilika aus dem 10. Jahrhundert, welche die Gründung eines Klosters oder Stifts belegt. Dies war ein dreischiffiger Bau der durch jahrelange Ausgrabungen nachgewiesen werden konnte.
Danach ging unsere Wanderung weiter mit insgesamt 11 km durch die herrliche Landschaft des Jagst- und Kochertals über Eberbach bis nach Buchenbach.
Im historischen Gasthof Krone in Langenburg fand unsere Schlussrast statt.

Brigitte Rebholz

Zurück